reisefox

» Reise Istrien 2015

 

  Kreuz und Quer durch Istrien.

                                  01. - 07. Juni 2015

 

 

  

Auf geht´s ... nach Istrien !     Unterwegs vor schöner Bergkulisse.

 

Zwischendrin eine Rast mit Brotzeit müssen sein.

 

Wunderbares Alpenpanorama bei Santo Stefano / Dolomiten

 

 Bergdorf im Weinbaugebiet bei Dutovlje

 

 Lippizaner auf der Weide

 

 Herrenreiter in Lippiza

 

 Wer sich in weisser Kutsche mit edlen Pferden "trauen " will, gibt sich hier in der Gestüts-Kapelle das "Ja"-Wort.

 

 Im Kutschen-Museum kann man sich in alte Zeiten zurück träumen.

 

Ein toller Anblick, saftige Wiesen, entspannte Pferde & schattenspendende Bäume.

 

Kirchenburg in Hrastovlje, im Inneren verbergen sich viele Freskenmalereien.

 

Berühmte Fresken im Kirchenschiff. Die sogenannte Bibel der Armen wurde um 1490 von Janez Kostev geschaffen und zeigt Szenen der Schöpfungs- und Passionsgeschichte.

 

Blick über das weite, schöne Tal.

 

Durch abwechslungsreiche Landschaften.

 

 Überall gibt es interessantes zu sehen.

 

 Grenzübertritt in die Republik Hrvatska.

 

 Vor mir, das Bergdorf  "Buzet"

 

Gasse hoch zur Kirche

 

Blick in die Dorfkirche

 

Hier gehts noch, aber nach einigen Kurven bin ich in total engen Gässchen &  froh, daß mein Bus so Kompakt ist.

 

Soldatenfriedhof unterhalb des Dorfes

 

Der Weg hat mich durch kleine verschlafene Dörfchen nach "Hum" der angeblich kleinsten Stadt der Welt geführt.

 

Die Gassen sind eng und seehr holperig.

 

Blick in den Verkostungsraum einer kleinen Kellerei.

 

Kirchturm hinter der Stadtmauer

 

Das Ministädtchen im Licht der untergehenden Sonne.

 

An meinem Schlafplatz bei Opitaja geht die Sonne auf

 

Zum Frühstück spaziere ich in den Yachthafen von Opitaja

 

Die Fische freuen sich auch über Frühstück ... die abgeschnittenen Köpfe ihrer Freunde, die den Anglern an den Haken gingen.

 

Fjord

 

Die Bucht von Radac

 

 Ich bin in Pula, im südlichen Zipfel der Istrischen Halbinsel angekommen.

 

 Nicht nur pompöse Versicherungsbauten, auch schöne, alte Stadtpaläste gibt es hier.

 

 Blick über Hafen & Stadt.

 

Wie bald in allen südlichen Städten, sieht man auch hier in Fazana schöne Häuser, die leider nie fertig wurden.

 

Am Strand von Fazana spielen die Männer ein Spiel, bei  dem sie Holzstöckchen werfen, die möglichst nah am Zielstock landen sollen.

 

Schöner Strand in Fazana

 

Selfie bei der Siesta

 

Hier kann man sehen, wie ein "Steinhaus" entsteht.

 

Gegen Abend bin ich im schönen Hafenstädtchen Rovini eingetroffen.

 

 Interessante Gässchen inspirieren zu langen Spaziergängen

 

Nach ruhiger Nacht komme ich an dieser Austern- & Muschelzucht am Limski-Kanal vorbei.

 

 Die Bauern dieser Gegend leben vorwiegend vom Wein- & Olivenanbau.

 

In Porec führt mich der erste Weg in die Marina.

Aber auch ein Bummel durch die Altstadt von Porec lohnt sich.

 

Ordentlich was los, bei der internationalen Volleyball-Turnierwoche.

 

War hier grade Putin mit seiner Gold Wing auf Tour?  Das Nummerschild mit der Kennzeichnung "Russia" könnte es vermuten lassen.

 

Weiter gings in gemütlicher Fahrt nach Pacin.

 

 In Motovun gibt es diese mächtige Burganlage.

 

 

Blick durchs Tor auf das nette kleine Dorf  Motavun.

 

Durch viele kleine Dörfer gondle ich durch diesen schönen Landstrich.

 

Das Bergdorf  Grotenjan (klingt eigentlich eher niederländisch) ist weithin sichtbar und nicht zu verfehlen.

 

In diesem Künstlerdorf wimmelt es nur so, von urigen Gassen, netten Cafe´s, Galerien & Werkstätten

 

Von diesem Dorf hat man tolle Ausblicke in alle Himmelsrichtungen.

 

Hier gibts beim Spaziergang an allen Ecken und Enden Interessantes zu sehen.

 

Künstler aus allen möglichen Bereichen, bieten ihre "Schaffens-Ergebnisse" zum Kauf an.

 

Zum Dorf Grotenjan gehört auch die Kirche mit ihrem mächtigen Turm.

 

Biegt man um die nächste Ecke, schaut man schon in die nächste beschauliche Gasse.

 

Masten-Wald beim Blick auf Novigrad.

 

Triest ist höchstens noch 50 km entfernt, deshalb, sind hier die Straßenschilder neben  kroatisch auch schon  italienisch beschriftet.

 

Ich bin im slowenischen Izola angekommen, an meinem "Stamm"-Parkplatz sind die Rentner wie beinahe täglich ins Boccia-Spiel vertieft.

 

Wunderschöne Blumenrabatte entlang der innerstädtischen Strandpromenade.

 

 

Idylle mitten in der Stadt.

 

Hier gibt es das Nummernschild passend zur Automarke !

 

Schwimmen & Sonnenbaden ... totale Erholung !

 

"Die Katze auf dem heissen Blechdach" ... ne, ne,  ich bin eine clevere Mietze und chille auf der weichen "Cabrio-Mütze" !

 

Da hab ich es in meinem Mini-Wohnmobil noch gut, die Rad-Wanderer hatten ein hartes Nachtlager

 

Großes Angebot in den Marktständen an der Strand-Promenade.

 

Meine "Genuss-Reise" durch die istrische Halbinsel ist zu Ende. Diese Allee ist Startpunkt meiner Heimreise. Aber sicher komme ich bald mal wieder !

 

Alle Bilder freihändig, mit einfacher Digi-Cam NIKON Coolpix.

[ Besucher-Statistiken *beta* ]